Des Propheten a.s Erhabener Status

  • Des Propheten Muhammad sallallahu alejhi wa sallam erhabener Status
    Des Propheten Muhammad sallallahu alejhi wa sallam erhabener Status

    Des Propheten Muhammad sallallahu alejhi wa sallam erhabener Status

Des Propheten z erhabener Status

Es besteht überhaupt kein zweifel an der Tatsache das der Prophet z einen überaus erhöhten Status im gesamten Universum besitzt, gegenüber den Menschen und allen anderen Geschöpfen.

Lange bevor das Universum erschaffen wurde, hat Allah a bereits den Status des Gesandten aufgezeichnet und den Weg den Er zu folgen hat. Imam Ghazali, in seinem Buch, Ihlya ulumud deed, schreibt das Allah a die Suren Yaseen und Tahaa rezitierte, fünfzigtausend Jahre bevor Er das Universum erschaffen hat. Wenn wir ein Blick auf die Bedeutung dieser Kapitel werfen, würden wir sehen das Allah a hierbei von der Mission des Propheten z spricht und das schon ganz am Anfang dieser Kapitel. Zum Beispiel in Sura Yaseen offenbart Er folgendes:

Ya-Sin, Bei dem weisen Qur’an, du bist wahrlich einer der Gesandten, auf einem geraden Weg. (36: 1-4)

Der Anfang der Sura Tahaa ist wie folgt:

Ta-Ha. Wir haben den Qur’an nicht auf dich (als Offenbarung) hinabgesandt, damit du unglücklich bist, sondern als Erinnerung für denjenigen, der gottesfürchtig ist, (20: 1-3)

Prophet Muhammad z wurde vom Herrn als Anführer aller Gesandten begründet und als Siegel der Propheten, sogar noch bevor diese gesandt wurden zu Ihren jeweiligen Völkern: Allah a sagt:

Und als Allah a mit den Propheten m ein Abkommen traf: Was immer Ich euch an Büchern und Weisheit gebracht habe -, und danach ist zu euch ein Gesandter gekommen, das bestätigend, was euch (bereits) vorliegt, an den müßt ihr ganz gewiß glauben und dem müßt ihr ganz gewiß helfen. Er sagte: “Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?” Sie sagten: “Wir erklären uns einverstanden.” Er sagte: “So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden.” (3:81)

Des_Propheten_Muhammad_sallallahu_alejhi_wa_sallam_erhabener_Status
Gemäß dieser Offenbarung, haben alle Gesandten m  zugestimmt das:
  • Sie Ihn als Ihren Anführer haben in dieser Welt und der Nächsten
  • Sie Ihm helfen in seiner Mission zu welcher Er gesandt wurde
  • Sie Ihre Völker über seine Ankunft zu unterrichten

Alle Gesandten m wussten das der Heilige Prophet z:

  • das Beste Beispiel / Vorbild für die Menschheit ist
  • der Überbringer der vollkommenen Gesetzte des Lebens
  • das universelle Beispiel für alle Zeiten
  • der Eine ist welcher die Menschheit vereinte in eine Bruderschaft
  • der Eine ist welcher einlud zu Allah a durch Allah´s a Erlaubnis
  • der Eine ist dessen Mission es ist den Weg zu Allah a zu beleuchten
  • der Eine ist welcher in der Lage war die frohen Botschaften und Warnungen zu geben durch seine Erfahrungen aus erster Hand
  • der Eine ist welcher als Barmherzigkeit für alle Welten gesandt worden ist
  • der wichtigste und bedeutendste Fürsprecher ist am Tage der Abrechnung
  • der Eine ist welcher dazu bestimmt ist Kauthar im Jenseits zu verteilen

Wie Allah a es in den oben zitierten Vers erwähnt hat, jeder Gesandte hat mit seinem Volk das Wissen hinterlassen, das der welcher der Liebling Allah´s a ist, erscheinen wird.

Einige Ihrer Vorhersagen sind wie folgt:

Moses S sagte zu seinen Anhängern das der Herr zu Ihm folgendes sagte:

Ich will ihnen einen Propheten, wie du bist, erwecken aus ihren Brüdern und meine Worte in seinen Mund geben; der soll zu ihnen reden alles, was ich ihm gebieten werde. (Bibel 5. Mose 18: 15-18)

Es ist ein bekannter Fakt das kein israelitischer Prophet mehr nach Moses l erschien, welcher Ihnen das gab was Moses l Ihnen gab. Zum Beispiel gab Er Ihnen die Gebote. Vielleicht war das einer der Gründe warum Jesus a.s sagte: Ich kam um die Gebote aufrecht zu halten. Das waren die Gebote mit denen Moses a.s kam aus den Offenbarungen seines Herrn.

Dieser Fakt ist gefestigt in der Bibel durch folgenden Vers:

Und es stand hinfort kein Prophet in Israel auf wie Mose, den der HERR erkannt hätte von Angesicht zu Angesicht (Bibel 5.Mose 34:10)

Jesus S sagte zu seinen Anhängern folgendes:

Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden. Derselbe wird mich verklären; denn von dem Meinen wird er’s nehmen und euch verkündigen. Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich euch gesagt: Er wird’s von dem Meinen nehmen und euch verkündigen.
(Bibel Johann 16: 12-15)

Anerkannt von allen Geschöpfen:

Es war völlig normal das Bäume, Pflanzen, Steine uns sogar einige Tiere den Propheten z wann immer sie Ihn sahen, begrüßten. Einige dieser Begebenheiten werden hier erwähnt:

Ali ibn Talib berichtet: Ich war mit den Apostel Allah´s in Makkah, und wir kamen raus aus der Stadt von einer Seite, als wir gingen hat jeder Berg und Baum an den wir vorbeigingen zur Apostel z gesagt, Sei gegrüßt o Gesandter Allah´s. (Tirmizi)

Ibn Umar f  berichtet das der Prophet z seine Predigt hielt während Er neben einer Dattelpalme stand. Als im eine Kanzel angefertigt wurde, hat Er diese benutzt anstatt der Palme. Die Palme begann daraufhin zu weinen und der Prophet z ging zu der Palme hin und rieb mit seiner Hand über die Palme und sie hörte auf zu weinen. (Bukhari)
Laut Imam Ahmad, brüllte die Palme bis diese zerberste und sich spaltete. (Ahmad)
Ein Kamel beklagte sich beim Propheten z über die Misshandlung welche es erlitten hat durch seinen Besitzer.

Die gläubigen Anhänger des geliebten Propheten z haben auch die Größe um seine Person bemerkt, aus der ganz besondere Segnungen kamen. Einige Beispiele sind:

Abu Juhaifa berichtet: Als ich die Hand des Propheten z auf mein Gesicht legte, bemerkte ich das sie kühler war als Eis und der Geruch angenehmer als Moschus.

Anas f berichtet: Ich hatte niemals Seide noch Dibaj (dicke Seide) berührt die weicher war als die Handfläche des Propheten z, noch habe ich jemals Parfüm gerochen das süßer war als der Schweiß des Propheten z.

Als das Freitagsgebet zu ende war, betrat der Heilige Prophet z die Stadt Yasrab vom südlichen Ende, seitdem wurde es umbenannt in Madinatun Nabi, welches die Stadt des Propheten z bedeutet, die der Einfachheit halber Madinah genannt wird.

Der Moment und die Art der Prozession zum Eintritt in die Stadt war außergewöhnlich groß und hatte eine eindrucksvolle Wirkung. Die Atmosphäre und Stimmung war durch die Echos des Takbiir verliehen. Die Straßen und Gassen hallten mit den Worten des Lobes und Gottesfurcht zu Allah a.
Alle Männer und Frauen sowie Kinder und die Älteren erschienen aus überall her um mit eifrigen Augen auf den Glanz Allah´s a zu blicken. (Rahmatul lil aalameen, vol. 1; p.80)

Der Gesandte wurde nicht nur hier auf der Erde mit Respekt behandelt, sondern auch alle Geschöpfe des Himmels zeigten Ihm gegenüber großen Respekt als Er aufstieg in der Nacht des Miraj.

 

Original Text hier (Englisch):

http://drwaffie.blogspot.de/2015/05/the-prophets-elevated-status.html

Übersetzung von islamimherzen.de

Hier noch was Lesenswertes – Eine PDF Datei –

PDF

Segenswünsche